Blaue Hintergrundillustration

Performance

Lockdown Lesson #5–Gesellschaftliches Miteinander

Die letzten Monate haben gezeigt, dass die Zivilgesellschaft neue, kreative Formen der Zusammenarbeit entwickeln muss. Wie können wir als Gesellschaften, zivilgesellschaftliche Organisationen, und Bewegungen, in dieser Zeit der physischen Distanz und der Umbrüche aktiv bleiben und uns weiterhin verbunden fühlen? Neben der Veränderung unseres Verhältnisses zu nationalen Grenzen ist auch unser Bewusstsein für bereits existierende soziale und kulturelle Grenzen gestärkt worden. Vor dem Hintergrund einer Pandemie, die bestehende Ungleichheiten weiter verstärkt, hat die tödliche Polizeigewalt gegen Schwarze BürgerInnen in den USA die sozialen Grenzen von Diskriminierung noch sichtbarer und eindrücklicher gemacht. In der Folge gingen Tausende weltweit auf die Straße; aus Black Lives Matter wurde trotz oder gar durch die Einschränkungen der Pandemie eine internationale Bewegung, die eine grundlegende Reform der auf Rassismus, Diskriminierung und Ungleichheit basierenden Strukturen fordert. In unserer 5 Lockdown Lesson [ Gesellschaftliches Miteinander trotz (noch) geschlossener Grenzen ] am 25. Juni schauen, in der wir auf diese Zeit der alten und neuen Grenzziehungen zurückblicken wollen

Zur Übersicht