Blaue Hintergrundillustration

Discussion

„Antisemitismus in der Präventionsarbeit“

Die Amadeu Antonio Stiftung veranstaltete am 15. Mai 2020 zusammen mit dem Anne Frank Zentrum einen Digitalen Aktionstag gegen Verschwörungsmythen und Antisemitismus, um Tipps im Umgang mit Verschwörungsmythen zu geben, demokratiestärkende Narrative und Gegenerzählungen im Netz zu stärken. Der digitale Aktionstag war zugleich der Auftakt der bundesweiten Bildungs- und Aktionswochen gegen Antisemitismus

Das Gespräch mit Burak Ylmaz findet im Rahmen dieser Bildungs- und Aktionswochen statt.

Burak Yilmaz ist Germanist, Anglist und Pädagoge. Geboren und aufgewachsen in Duisburg setzt er sich für eine geschlechtergerechte Gesellschaft und die Öffnung der Erinnerungskultur in der Migrationsgesellschaft ein. Im Projekt „Junge Muslime in Auschwitz“ bildet er jugendliche Multiplikator*innen zum Thema Antisemitismus, Erinnerungskultur und Rassismus aus. Darüber hinaus arbeitet er als pädagogischer Mitarbeiter am “Zentrum für Erinnerungskultur” der Stadt Duisburg und leitet die Theatergruppe “Die Blickwandler”, die mit ihrem aktuellen Stück “Benjamin und Muhammed” seit 2018 durch Schulen und Theaterhäuser touren. Das Gespräch führt Chiara Poma Rinklef.

To overview