Blaue Hintergrundillustration

Reading

Un_Masking Difference I.

Mit Logan February, Precious Colette Kemigisha, Olumide Popoola, Djamila Ribeiro, Jeferson Tenório und Sheree Renée Thomas
Kuration und Moderation: Natasha A. Kelly

„I can’t breathe“ – die letzten Worte von Eric Garner (2014) und George Floyd (2020), zwei von vielen Schwarzen US-Amerikaner·innen, die von weißen Polizisten ermordet wurden, sind zur Parole weltweiter Proteste gegen strukturellen Rassismus und rassistische Polizeigewalt geworden. Im Zuge der Corona-Pandemie werden diese Worte durch die Maskenpflicht verstärkt. Das Tragen von Masken ruft bei Schwarzen Menschen Erinnerung an Leid und Unterdrückung hervor, da sie als ›Maulkorb‹ eingesetzt wurden, um Versklavte zum Schweigen zu bringen. Dies steht im starken Kontrast zu den ideologischen Verschwörungsmythen der so genannten ›Hygienedemonstrant·innen‹, die die Maskenpflicht als Anlass sehen, die Demokratie zu unterwandern. Durch die Geschichte hinweg hatten Masken in unterschiedlichen Kontexten unterschiedliche, oft konträre Bedeutungen. Im Gespräch über ihr Schreiben diskutieren sechs internationale Schwarze Autor·innen, die im November als virtuelle Stipendiat·innen im LCB zu Gast sind.
Zur Übersicht

To overview